18.03.2021 09:00 |

Bullen-Einser spricht

Stankovic über Team-Ausbootung: „Bin verärgert!“

Vor nicht einmal einem halben Jahr war Cican Stankovic noch die Nummer eins im rot-weiß-roten Nationalteam. Nun ist der Bullen-Einser gewissermaßen auf zumindest Nummer fünf zurückgefallen. Natürlich ist „Cic“ alles andere als froh.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jörg Siebenhandl, Daniel Bachmann, Alex Schlager, Heinz Lindner – aber, wo bitte steckt Cican Stankovic? Diese Frage ging am Dienstag beim Durchlesen des provisorischen 43-Mann-Kaders für die ÖFB-Nationalteamspiele wohl ganz Fußball-Österreich durch den Kopf.

Nicht so Salzburgs Keeper, der laut „Krone“-Info von seiner Ausbootung aus Team-Kreisen bereits informiert gewesen sein soll. Was nichts daran ändert, dass „Cic“ stinksauer war. Es immer noch ist. Am 13. Oktober 2020 ist der 28-Jährige beim EM-Quali-Spiel in Slowenien noch rot-weiß-rote Nummer eins gewesen. Nun ist der Bullen-Rückhalt vorm WM-Quali-Auftakt in Schottland hinter besagten Torhütern, wenn man so will, maximal noch die Nummer 5. Neben dem Bullen-„Einser“ gibt’s mit dem gebürtigen Salzburger Patrick Pentz (Austria Wien) ja noch einen weiteren starken, nicht von Franco Foda nominierten Schlussmann.

So argumentiert „Cic“
Stankovic selbst fiel zur Entscheidung des ÖFB-Teamchefs gestern folgendes eins: „Ich bin seit etwa zweieinhalb Jahren immer Teil des Österreichischen Nationalteams gewesen. Beim FC Red Bull Salzburg spiele ich seit rund zwei Jahren als Stamm-Goalie, habe dort rund 150 Spiele gemacht und bringe meine Leistungen – übrigens auch in der Champions League und der Europa League!“

Der vierfache Teamspieler gab zudem Einblicke in seine Gefühlswelt: „Dass ich jetzt aus dem Nationalkader gestrichen wurde, kann ich absolut nicht nachvollziehen und ich bin darüber sehr verärgert, auch weil ich sehr gern für Österreich spiele. Aber die Entscheidung ist so getroffen worden, ich muss sie akzeptieren.“

Stankovic’ Fokus liegt nun auf der Double-Verteidigung mit Salzburg. Es bleibt dem Schützling von Herbert Ilsanker ja auch nur diese Option über: Sich mit Titelgewinnen und starken Leistungen für Teamchef Foda wieder unentbehrlich machen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol