UEFA soll helfen

Kosovo droht Spanien mit Eklat bei Quali-Spiel

Kosovos Fußballverband hat gedroht, sich vom Qualifikationsspiel zur Fußball-WM in Spanien zurückzuziehen. Spanien erkennt die Eigenstaatlichkeit des Kosovo als eines von fünf EU-Ländern neben Griechenland, Rumänien, Zypern und der Slowakei nicht an. Beim für 31. März angesetzten Duell in Sevilla werde deshalb auf das Zeigen der Flagge des Kosovo und das Abspielen der Hymne des Balkanlandes verzichtet, berichtete die spanische Sportzeitung „Marca“.

Der Fußballverband des Kosovo bestand auf seiner Website aber auf beidem, ansonsten werde man auf ein Antreten verzichten. Auch ein Tweet des spanischen Verbands, in dem der Kosovo als „Gebiet“ („territorio di Kosovo“) bezeichnet worden war, wurde kritisiert.

Man werde in der Angelegenheit zudem die Unterstützung des europäischen Verbands (UEFA) suchen. Seit 2016 ist der Kosovo UEFA-Mitglied. Teil des Teams ist auch der Ex-Salzburger Valon Berisha, der derzeit bei Stade Reims unter Vertrag steht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol