08.03.2021 09:02 |

Millionen-Investition

Krise sorgt für völlig neue Airport-Pläne

Stadt und Land wollen es als Eigentümer des Salzburg Airport genauer wissen: Inmitten der Krise fordern sie von Flughafen-Chefin Bettina Ganghofer eine neue Studie, die den gesamten Investitionsbedarf für die kommenden zehn Jahre zeigt – vom Terminal 1 bis hin zum Rollweg. „Das wird ein dreistelliger Millionenbetrag“, berichtet Ganghofer.

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt: In Zeiten der Pandemie fiel in der heurigen Wintersaison am krisengebeutelten Salzburg Airport längst nicht nur der wichtige Wintercharter-Verkehr aus – derzeit heben zumeist nur zweimal wöchentlich Eurowings-Maschinen in Richtung Düsseldorf ab. Inmitten der Krise schreibt Flughafen-Chefin Bettina Ganghofer nun im Auftrag der Eigentümer bis zur Aufsichtsratssitzung im Juni einen neuen Airport-Plan – nicht nur der Terminal 1 muss, wie berichtet, in den kommenden Jahren saniert werden.

Erneuerungen stehen bevor

Auch andere Teile des Flughafens, wie etwa auch Rollweg und Ankunftsterminal, kommen in die Jahre und müssen schon bald erneuert werden. „Die erarbeitete Studie wird zeigen, welche Zukunftsprojekte es in den kommenden acht bis zehn Jahren brauchen wird“, berichtet Geschäftsführerin Ganghofer. Damit soll ein erster Überblick geschaffen werden: „Die Eigentümer bekommen so eine erste Zusammenschau darüber, welche finanziellen Verpflichtungen eingegangen werden müssen“, sagt die Airport-Chefin.

Flughafen-Chefin rechnet mit Millionenbetrag

Mögliche Kosten? Zumindest ein dreistelliger Millionenbetrag. Indes plagen den Airport im heurigen Jahr Ausfälle in Millionenhöhe – eine Finanzspritze vom Kapitalmarkt im hohen einstelligen Millionenbereich könnte fällig werden, die 370 Mitarbeiter werden nun zur Kurzarbeitsphase 4 angemeldet.

Dubai kommt im Sommerflugplan

Die Hoffnungen liegen nun auf dem Sommer. Virusbedingt hofft man in der Innsbrucker Bundesstraße spätestens zu Pfingsten auf das Anlaufen des Sommerflugplans 2020. Heuer mit im Gepäck, neben den Stranddestinationen? Auch eine Direktverbindung nach Dubai ab voraussichtlich Mai – die Emirates-Tochter flydubai hat sich vier Verkehrsrechte gesichert.Ob auch die saudi-arabische Airline flynas im Frühsommer kommt, ist unklar.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol