05.03.2021 13:56 |

Nach Herzoperation

Prinz Philip wieder in Privatkrankenhaus verlegt

Prinz Philip hat Großbritanniens Top-Herzkrankenhaus in einem Krankenwagen verlassen und ist zur weiteren Behandlung wieder in eine Privatklinik verlegt worden.

Der 99-jährige Herzog von Edinburgh konnte am Freitag das St. Bartholomew‘s Hospital, in dem er sich einer Herzoperation unterzogen hatte, verlassen. In einem Krankenwagen wurde er in die private King-Edward-VII-Klinik gebracht, wo er weiter behandelt wird. Der Ehemann von Queen Elizabeth befindet sich nun schon seit bald drei Wochen in Spitalsbehandlung.

„Nach dem erfolgreichen Eingriff am Mittwoch im St. Bartholomew‘s Hospital wurde Seine Königliche Hoheit heute Morgen in das King Edward VII‘s Hospital verlegt. Es wird erwartet, dass der Herzog einige Tage im Krankenhaus bleibt, um die Behandlung fortzusetzen “, sagte ein Sprecher des Buckingham Palastes.

Der Prinz wird seit dem 16. Februar im Krankenhaus behandelt. Zunächst hieß es aus dem Buckingham-Palast, es handle sich um eine „Vorsichtsmaßnahme“, weil er sich unwohl gefühlt habe. Einige Tage später war von einer Infektion die Rede. Am Montag wurde der 99-Jährige in die staatliche St.-Bartholomew‘s-Klinik in London verlegt, die als Herzzentrum auch international hohe Reputation genießt.

Philips Krankenhausaufenthalt soll nicht im Zusammenhang mit Corona stehen. Er und die Queen haben beide bereits eine erste Impfung erhalten. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol