02.03.2021 19:15 |

Auf der Tauernautobahn

Gefahrgut-Transport mit etlichen Mängeln gestoppt

Ein Gefahrgut-Transport wurde am Dienstag nach Durchfahren des Hiefler-Tunnels und des Brentenberg-Tunnels von der Polizei gestoppt. Der Lkw war nicht durch eine verpflichtend vorgeschriebene Drehleuchte gekennzeichnet und hatte eine Vielzahl weiterer Ausrüstungsmängel. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Lenker sowie das Transportunternehmen werden angezeigt.

Ein ausländisches, mit orangefarbenen Gefahrgut-Warntafeln gekennzeichnetes Sattelkraftfahrzeug durchfuhr am Dienstag den Hiefler-Tunnel und den Brentenberg-Tunnel auf der Tauernautobahn. Im Bereich Werfen wurde der Lkw von der Polizei angehalten, da er nicht mit der vorgeschriebenen gelbroten Drehleuchte ausgerüstet war. Weitere Mängel wurden festgestellt: es fehlten ein zweiter Feuerlöscher, ein Auffangbehälter und eine Kanalabdeckung, welche bei Austreten von Gefahrgut vor dem Eindringen in die Kanalisation schütz, sowie die Schutzausrüstung (Schutzbrille, Augenspülflasche).

Der 39-jährige türkische Lenker transportierte 20 Tonnen flüssiges Gefahrgut (18 Tonnen umweltgefährdender, flüssiger Stoffe und zwei Tonnen ätzender, flüssiger Stoffe), welches er aus Deutschland nach Italien befördern wollte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine vorläufige Sicherheitsleistung eingehoben. Der Lenker sowie das Transportunternehmen werden bei der zuständigen Behörde angezeigt.

 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol