Nach 3:4-Wahnsinn

Rapid ist heute auf Revanche für „Dummheit“ aus

Für Rapid ist das kuriose 3:4 in Ried eine Warnung. In 40 Liga-Spielen daheimhaben die Hütteldorfer nie gegen die Wikinger verloren. Trainer Didi Kühbauer: „Wir bekommen nichts geschenkt.“

Zwei Eigentore, zweimal geführt, ein 1:2 in ein 3:2 verwandelt und dennoch im Finish durch ein Tor des zukünftigen Rapidlers Grüll noch mit 3:4 verloren. Es war mehr Wahnsinn als Fußball. Was Trainer Kühbauer krank nur zu Hause im Bett erlebte.

„Das war einfach zu dumm“, war an diesem 22. November nicht nur Max Hofmann, der auch heute noch kein Comeback geben kann, fassungslos. Weil in dieser achten Bundesliga-Runde Grün-Weiß beim Aufsteiger die große Chance auf die Tabellenführung gehabt hatte, aber dann fahrlässig in Ried in die erste Saisonpleite geschlittert war ...

Eine „Dummheit“, die schmerzte, Folgen hatte, Rapid im Herbstaus der Bahn warf - dafür gibt es heute Revanche!

Wobei die Bilanz beeindruckend ist: Ried konnte in Hütteldorf in 40 Liga-Spielen nie gewinnen, 32-mal siegte Rapid. „Aber wenn wer glaubt, dass wir aufgrund der Statistik etwas geschenkt bekommen, der ...“, will das Didi Kühbauer gar nicht hören. Zumal er kein Ried-Spezialist ist. Als Trainer gewann er mit Admira und Wolfsberg nur drei von 19 Duellen.

Vor Derby in die Spur
Und seine Truppe muss nach zwei sieglosen Wochen (0:0 in Altach, 2:4 in Salzburg) zurück in die Spur. Noch dazu vor dem Wiener Derby. Vor seinem zukünftigen Schützling Grüll muss er nicht extra warnen: „Er ist schnell, soll immer gut spielen, außer gegen uns“, so Kühbauer.Der heute wohl wieder auf Ljubicic im Mittelfeld setzt. Fountas war - wie viele - in Salzburg schwach, das bekam er auch zu hören - da ist heute eine Reaktion gefragt. Denn auch ohne Kitagawa hat Rapid offensiv noch immer Alternativen ...

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten