26.02.2021 12:14 |

„Ein Wunder!“

Gesunder Welpe mit sechs Beinen in USA geboren

Er hat sechs Beinchen, zwei Schwänze - und trotzdem ist ein kleiner Hundewelpe in der US-Stadt Oklahoma kerngesund. Die Tierklinik, die den Fall öffentlich machte, spricht von „einem kleinen Wunder“. Recherchen hätten ergeben, dass noch nie ein Hund mit einem solchen Geburtsfehler so lange überlebt hätte.

Die junge Hundedame namens „Skipper“ wurde mit zwei Beckenregionen, zwei unteren Harnwegen, doppelten Fortpflanzungsorganen, zwei Schwänzen und sechs Beinen geboren. Die Tierklinik Neel Veterianary Hospital nimmt an, dass der Welpe einen Zwilling in der Gebärmutter hatte, der sich bei der Teilung nicht vollständig trennte. „Nur die hintere Hälfte war fähig, sich zu duplizieren“, erklärte die Klinikbesitzerin Tina Neel gegenüber dem Sender CNN.

Tierärztin: „Sie ist ein starkes Mädchen!“
Bei „Skipper“ handelt es sich um einen entzückenden Mix aus Border Collie und Australian Shepherd. Der Welpe wurde Mitte Februar während eines Schneesturms ohne tierärztliche Hilfe geboren und hat acht Geschwister. Erst nach dem Sturm konnten die Besitzer das ungewöhnliche Tier in die Klinik bringen, um es untersuchen zu lassen. „Sie ist ein starkes Mädchen! Sie liebt es, zu trinken und kann wie ein normaler Welpe herumlaufen“, so Neel.

„Wir denken, dass sie vielleicht einige Dinge zu überwinden haben wird, aber sie ist im Moment entschlossen und gedeiht. Unsere Tierärzte und ihre Familie sehen keinen Grund, ihr nicht die beste Chance auf ein tolles Leben zu geben“, erklärte die Tierärztin weiter. Es könnte jedoch sein, dass sie eine Physiotherapie brauche, wenn sie älter wird. Eine Firma für Haustierbedarf erklärte sich jedoch schon bereit, die Tierarztkosten für „Skipper“ bis an ihr Lebensende zu übernehmen.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol