24.02.2021 15:09 |

„Verbrechen an Lunge“

Anna Netrebko schimpft über Maskenpflicht in Oper

Mitte September ist Anna Netrebko selbst an Corona erkrankt. Mittlerweile steht sie wieder auf der Opernbühne, muss bei den Proben allerdings einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ganz zum Ärger der Diva, die ihrem Ärger darüber jetzt auf Instagram Luft macht. Es sei ein „Verbrechen an der Gesundheit“, dies zu verlangen, schimpfte sie.

„In vielen Häusern versucht man derzeit, weiterzuarbeiten - mit Masken. Und sogar bei Orchesterproben gilt Maskenpflicht“, ärgerte sich Anna Netrebko jetzt über die Regelung, dass sie bei den Proben an der Oper einen Mund-Nasen-Schutz tragen muss.

Proben mit Maske sind „Verbrechen an Gesundheit“
Für sie ein unhaltbarer Zustand, wie sie zu einem Foto von sich mit Glitzermaske und Federboa, schrieb. „Opernsänger dazu zu verpflichten, in Masken zu proben und zu singen, ist ein Verbrechen an der Gesundheit, an der Stimme, der Lunge und dem Herz“, zeigte sie sich empört - und stellte klar: „Ich lehne das ab und protestiere dagegen.“

Diese Auflage sei nichts weiter als ein reiner „Pseudo-Schutz“, stellte die 49-Jährige abschließend klar. 

In welchem Opernhaus sie momentan bei den Proben eine Maske tragen muss, das verriet Anna Netrebko in ihrem Posting nicht. Fix ist aber, dass sie zuletzt in Moskau für „Turandot“ auf der Bühne gestanden war. 

Corona-Infektion überstanden
Im September war Anna Netrebko selbst an Corona erkrankt, musste wegen Problemen mit der Lunge sogar für einige Zeit ins Spital. Angesteckt hatte sich die Operndiva damals vermutlich bei einem Bühnen-Kollegen, der kurz zuvor positiv getestet worden war. Netrebko ließ ihre Fans damals wissen, dass sie sich dagegen entschieden habe, während der Pandemie einfach nur zu Hause zu sitzen. Sie habe sich bewusst für das Arbeiten und das damit verbundene Risiko entschieden.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol