23.02.2021 15:30 |

In der Südsteiermark

Toter Schwan: Abermals Vogelgrippe nachgewiesen

Nachdem bei zwei verendeten Schwänen an der Mur kürzlich die Vogelgrippe nachgewiesen werden konnte - wir berichteten - sorgt nun ein neuerlicher Fall für Schlagzeilen: Wieder wurde bei einem toten Schwan das H5N5-Virus entdeckt.

Grundsätzlich wird grob in drei große Virusstämme bei der Vogelgrippe unterschieden: H5N1 ist die mit Abstand gefährlichste Variante, sie hielt die Steiermark zuletzt 2006 in Atem, damals wurden sogar Tausende Schutzmasken für die Bevölkerung angekauft, zum Einsatz kamen diese letztendlich nicht.

Auf Mensch übergesprungen
H5N8 ist jener Stamm, der derzeit hauptsächlich in Europa grassiert - in Österreich wurde er zuletzt bei einem toten Schwan im niederösterreichischen Klosterneuburg nachgewiesen.

Die bis vor Kurzem gültige These, wonach diese Form nicht gefählich für den Menschen sei, musste jetzt wiederlegt werden: In Russlands hat man am vergangenen Wochenende den ersten Fall einer Übertragung der Vogelgrippe auf den Menschen nachgewiesen, dementsprechend groß ist nun die Sorge vor weiteren Meldungen.

H5N5 in der Steiermark
In der Steiermark wurde heuer bislang einzig der dritte gängige Virusstamm - nämlich H5N5 - verifiziert. Dieser wurde in den Semesterferien bei zwei toten Schwänen, die man beim Kraftwerk in Gralla gefunden hat, dokumentiert.

Maßnahmen bleiben
An derselben Stelle fand man nun ein drittes verendetes Tier: „Auch dieser Schwan ist an der Vogelgrippe verstorben“, bestätigt das Büro des zuständigen Landesrates Hans Seitinger.

Strenge Beobachtung
Grund zu erhöhter Sorge würde jedoch nicht bestehen: „Wir evaluieren regelmäßig Fallzahlen und Fundstellen. Nachdem es bislang zu keinen Häufungen kam und sich die Fundstellen allesamt in den ohnenhin bereits ausgewiesenen Risikogebieten befinden, wird noch nicht an ein Nachschärfen der Maßnahmen gedacht“, so das Büro Seitinger weiter.

Entwarnung bei Bussard
Untersucht wurde dieser Tage auch ein in der Steiermark aufgefundener toter Bussard. Bei diesem Tier hat sich der Verdacht auf Vogelgrippe jedoch nicht bestätigt.

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 13°
heiter
-1° / 13°
wolkenlos
-2° / 13°
heiter
-2° / 10°
wolkig
-2° / 15°
wolkenlos