16.02.2021 09:20 |

Neosino

Friesacher Firma macht plastikfreie Alternativen

Plastikfrei leben ist in Kärnten immer mehr im Trend: Von der Idee ist auch die Firma Neosino in Friesach angetan. Dort wird seit Monaten auf Hochtouren gearbeitet. Neosino stellt mit Silicium hochwertige Nahrungsergänzungsmittel her. Das lebenswichtige Spurenelement gilt als Baustein der Körperzellen, baut das Immunsystem auf, fördert die Wundheilung und gibt Kraft.

Die Pakete, die in die ganze Welt hinausgehen, stapeln sich in Friesach. Präparate und Nahrungsergänzungsmittel werden in der Burgenstadt erzeugt. „Silicium ist eines der wichtigsten Elemente im Körper, um gesund zu bleiben“, sagt Firmenchef Gerhard Möser. „Es betrifft vor allem die Zellteilung, pro Sekunde werden bei Menschen zehn Millionen neue Zellen gebildet. Jede einzelne hat ein Kraftwerk, Silicium transportiert Kalium, Calcium und Natrium, dient sozusagen als Treibstoff fürs Leben.“ Bereits Säuglinge haben viel Silicium in sich, das meiste übrigens in der Nabelschnur. Nach 16 Jahren nimmt der Haushalt etwas ab. „Daher soll man viel Sterz, Hirse und Hafer essen.“ Das Spurenelement hilft zudem mit, Plastik aus dem Blut zu leiten. Der Kunststoff gilt ja erwiesenermaßen als Feind in uns.

„Silicium hat auch bei schweren Verletzungen enorme Besserungen gebracht. Die Kapseln verringern den biologischen Alterungsprozess, festigen das Bindegewebe und stärken den Körper von innen. Auch die Volkskrankheit Arthrose wird damit behandelt“, weiß Möser, der auch mit Uni-Professoren und Ernährungsexperten zusammenarbeitet.

Kooperation mit dem FC Bayern München
Ursprünglich kommt der Unternehmer mit bewegtem Vorleben aus der Gastronomie, arbeitete sogar zehn Jahre in Monte Carlo. „Boris Becker war mein Stammgast.“ Nach einem schweren Unfall seines Sohnes kehrte er wieder zurück nach Kärnten und übernahm die Neosino-Rechte in Österreich. Einst hatte die Firma sogar eine Kooperation mit dem FC Bayern München.

Der Betrieb vertreibt übrigens auch FFP2-Masken, Kosmetikartikel und Gesichtsöle. „Der Absatz ist groß“, so Möser.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol