Gerangel bei Ausgleich

Unfair? Haalands Treffer treibt Posch zur Weißglut

Hoffenheims ÖFB-Star Stefan Posch war nach dem späten Ausgleichstreffer der Dortmunder sichtlich genervt. Der Verteidiger lief schnurstracks auf Erling Haaland zu und zog ihn zur Verantwortung. Der Grund: Ein Spieler der Gäste lag am Boden, als der Norweger zum Endstand traf.

Nach dem Treffer von Haaland kam es zu einem Gerangel im Strafraum der Dortmunder. Nicht nur der Österreicher fand die Aktion des Norwegers unfair. Denn vor dem Tor, in Minute 81, lag ein Hoffenheimer auf dem Boden und man wollte sichtlich den Ball in den eigenen Reihen halten und dann rausschießen, nur das gelang ihnen nicht. Nach einem katastrophalen Fehlpass von Sebastian Rudy marschierte Haaland bis zum Tor.

Eines muss man aber auch sagen: Die Hoffenheimer hätten den Ball etwa viermal rausschießen können, damit ihr Mitspieler, ein alter Bekannter, Munas Dabbur, behandelt werden kann. Sie wollten aber zu viel. Und  Haaland kam und bestrafte die Sinsheimer Elf.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)