Prozess in Wels

Nach mehreren Taten: Prinz im März vor Gericht

Mit diesem Prozess schafft es das Landesgericht Wels auch in die internationalen Klatschspalten: Prinz Ernst August von Hannover muss sich am 23. März dort wegen Begehung von Straftaten im Zustand voller Berauschung verantworten.

Am 23. März wird es ernst für den Welfenprinz. In der Anklage wird ihm vorgeworfen, sich, wenn auch nur fahrlässig, durch Alkohol und Medikamente (Benzodiazepine) in einen „die Zurechnungsfähigkeit ausschließenden Rausch“ versetzt zu haben und in diesem Zustand im Juli und September des Vorjahres mehrere Straftaten begangen zu haben: Widerstand gegen die Staatsgewalt, schwere Körperverletzung, gefährliche Drohung, Sachbeschädigung und Nötigung.

Mit Baseballschläger bedroht
Den ersten Vorfall hat der Urenkel des letzten deutschen Kaisers selbst der „Krone“ erzählt. Am Telefon beschwerte er sich, dass er von Polizisten in seinem Jagdhaus in Grünau misshandelt worden sei. Laut Anklage hätten die Polizisten ein vorläufiges Waffenverbot gegen Ernst August durchsetzen sollen. Weiters wirft die Staatsanwaltschaft dem Adeligen vor, eine Polizistin mit einem Baseballschläger bedroht zu haben.

Psychiatrischer Sachverständiger
Am 7. September dann der nächste Vorfall: Diesmal soll er ein Angestellten-Ehepaar und dessen Tochter bedroht haben. Beim Prozess wird neben mehreren Zeugen auch ein psychiatrischer Sachverständiger gehört werden. Im Fall einer Verurteilung drohen Ernst August von Hannover bis zu drei Jahre Haft.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol