10.02.2021 08:12 |

Für „Deeskalation“

Günther Platter: Tiroler ja nicht „eingesperrt“

Mögliche Abschottung, Reisewarnung, Testpflicht: Zwischen Tirol und dem Bund gab es in den vergangenen Tagen heiße Debatten. Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) will nach den zähen Verhandlungen um verschärfte Maßnahmen in Tirol zur Eindämmung der südafrikanischen Coronavirus-Variante keine Verstimmungen erkennen. „Die Beziehung zwischen Wien und Tirol passt.“

„Deeskalation“ statt „Muskelspiele“ seien jetzt wichtig, sagte Platter am Dienstag in der ORF-Sendung „Tirol heute“. Zudem betonte der schwarze Landeschef, dass es sich nun um keine Quarantäne wie im März und April 2020 handle.

„Gab da und dort Irritationen“
Nun gelte es, dass Bund und Land „gemeinsam an einem Strang ziehen“, sagte Platter. Es habe „da oder dort Irritationen“ aufgrund „bestimmter Aussagen“ gegeben, gab er zu. Es wäre aber „fatal“, wenn ein Streit im Vordergrund stehen würde.

Er verteidigte nun die ab Freitag geltenden verpflichtenden Ausreisetests als „gute Maßnahme“, nachdem es in Tirol „sehr viele Südafrika-Mutationen“ gebe. „Das gilt es zu beseitigen“, aktuell seien 120 aktiv positiv, so Platter.

Tiroler werden ja nicht eingesperrt“
Aus den eigenen Reihen rechnete der Landeshauptmann nun nicht mit Widerstand, immerhin würden die Menschen ja nicht „eingesperrt“. „Die Tirolerinnen und Tiroler können sich wie bisher im Bundesland bewegen“, betonte er. Aber wenn man etwa mit dem Fahrzeug von Tirol nach Wien fahre, brauche man eine negative Testung. „Ich meine, das ist zumutbar“, hielt er fest.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 21°
starke Regenschauer
9° / 20°
starke Regenschauer
7° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
starker Regen
12° / 18°
leichter Regen