24.01.2021 16:30 |

30 Ärzte im Pool

Bergrettung: Notärzte sind derzeit oft gefordert

Doppelt bewährt hat sich der Ärztepool der Tiroler Bergrettung in dieser Woche. Bei einem schweren Rodelunglück in Wattens und einem Skitourenunfall in Hochoetz wurden Notärzte aus dem Pool mitalarmiert. Rund 30 Ärztinnen und Ärzte umfasst die in vier Regionen unterteilte, österreichweit einzigartige Einheit.

Initiatorin des Pools war die frühere Bergrettungslandesärztin Jutta Wechselberger. Mittlerweile hat ihr Nachfolger Sepp Burger die Leitung der Gruppe übernommen. „Viele Bergrettungsortsstellen haben geländegängige Notärzte in ihren Reihen“, sagt Tirols Bergrettungschef Hermann Spiegl. Einige davon haben sich dem Ärztepool angeschlossen, der auf vier regionale Zonen aufgeteilt ist. Bei Bedarf fordert der jeweilige Einsatzleiter einen Arzt aus der entsprechenden Region an. „Die Alarmierung erfolgt über die Leitstelle Tirol“, sagt Landesarzt Sepp Burger.

Zuletzt war dies am Donnerstagabend in Vögelsberg der Fall, wo ein Rodler gegen einen Laternenmasten geprallt war. Am selben Abend versorgte dann noch ein Bergrettungsnotarzt einen verletzten Skitourengeher in Hochoetz. Der bekam vor Ort eine Schmerztherapie. „Dadurch verhindert man, dass Patienten einen Schock erleiden“, informiert Landesleiter Spiegl.

Wenn Hubschrauber nicht fliegen kann
Bergretter holen die Ärzte mit dem Auto ab und transportieren sie so nah wie möglich zur Unglücksstelle. Das letzte Stück zum Patienten legen sie schließlich in der Regel zu Fuß zurück. Die seit 2017 bestehende Einheit ist vor allem dann unersetzlich, wenn der Notarzthubschrauber nicht fliegen kann. „Damit haben wir bei der medizinischen Versorgung einen Riesenschritt gemacht“, freut sich Spiegl.

Von dem Projekt angetan haben sich mittlerweile einige Notärzte Bergrettungsortsstellen angeschlossen. Sie absolvieren die normale Grundausbildung und finden dann Aufnahme in den Ärztepool.

Peter Freiberger, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 12°
einzelne Regenschauer
-5° / 10°
stark bewölkt
-6° / 9°
stark bewölkt
-2° / 12°
einzelne Regenschauer
-6° / 8°
heiter