23.01.2021 13:39 |

Hahnenkammrennen 2021

Statt Fanmassen leeres Kitzbühel im Visier

Wetterbedingt gehen die heurigen Hahnenkammrennen in Kitzbühel in die Verlängerung. Eine völlig neue Aufgabe hat dieses Jahr auch die Event-Agentur Rass & Dorner. Anstatt die Fans zu koordinieren, gilt es nun, diese fernzuhalten. Party in der Innenstadt? Ausgeschlossen!

Bisher haben sie überwiegend das geordnete Partyleben samt Fan-Village realisiert und die Besucherströme koordiniert. Paradoxerweise ist heuer ihre Aufgabe genau das Gegenteil. „Wir müssen versuchen, das zu verhindern, und müssen dafür die Sicherheitszonen sogar erweitern. Fans, Einheimische und Co. müssen wir fernhalten“, erklärt Thomas Rass, Geschäftsführer der Event-Agentur Rass & Dorner.

„Situation tut weh“
Etwas Wehmut ist bei seinem Geschäftspartner Uli Dorner zu spüren: „Freilich tut die diesjährige Situation weh, immerhin galten wir jahrelang als das Musterbeispiel für eine funktionierende Fanmeile und Massenansammlungen. Heuer stehen wir eben nicht für eine sichere Party, sondern für ein sicheres Sportevent. Das Wort ,sicher‘ hat eine völlig neue Bedeutung erhalten.“

Der Fokus liege somit klar auf dem Sportlichen. Hierfür konnte das Unternehmer-Duo einen kleinen Beitrag leisten. „Wir haben Videowände und auch Gerüste mit Hubschraubern auf die Streif geflogen“, sagt Rass.

Fokus nun auf Testungen
Damit zufrieden gegeben haben sich Rass und Dorner aber nicht. Sie haben sich ein zweites Standbein aufgebaut – „ein sehr gutes“, lächelt Rass. Sie führen professionelle Corona-Tests durch!

„Wir haben das Unternehmen RaDoBe Service GmbH gegründet und kollaborieren mit HG Pharma Lab Truck von Ralf Herwig. Wir kümmern uns um die Teststrategie, die Umsetzung sowie die Abwicklung. Unser Partner übernimmt die Laborarbeiten“, informiert Rass. PCR-Tests im mobilen Truck mit einem Ergebnis noch am selben Tag, so lautet das klare Ziel. Dabei wird jede Probe immer nach dem CT-Wert begutachtet. Auch Verdachtsfälle der britischen Corona-Mutation können festgestellt werden. Die Strategie bewährt sich: „Wir haben Anfragen ohne Ende“, geben Rass und Dorner preis.

Mit diesem Angebot leistet das kreative Duo doch noch einen – wie gewohnt – großen Beitrag zum Hahnenkamm-Rennen: Denn sämtliche Sportler, Mitglieder des OK-Teams und das „Krone“-Team werden von ihnen getestet – regelmäßig, versteht sich.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 17°
wolkenlos
-4° / 14°
wolkenlos
-4° / 13°
wolkenlos
-0° / 15°
wolkenlos
-6° / 10°
wolkenlos