21.01.2021 21:00 |

Kinderbetreuung

Eltern bekommen kurzzeitig Geld zurück

Das Land Salzburg will Anreize schaffen, die Kinder zuhause zu betreuen. Allerdings nur für vier Wochen.

Wer sein Kind zuhause betreut und nicht in den Kindergarten schickt, soll von den Gebühren befreit werden. Allerdings nur in den vier Wochen von 25. Jänner bis Ende Februar. Dies gilt auch für privaten Einrichtungen und die Tageseltern. Laut Neos-Landesrätin Andrea Klambauer gelte es, die Betreuungszahlen zu reduzieren – Salzburgs Kindergärten sind aktuell zu zwei Drittel belegt. „Nur wer keine andere Möglichkeit hat, bringt sein Kind in die Betreuung“, so Klambauers Appell.

Schon im Herbst wollten einzelne Gemeinden den Eltern die Kosten erlassen, doch es fehlte die entsprechende Landesverordnung. Oberndorf fand durch Einzelsubventionen ein rechtliches Schlupfloch: Dort werden seit Beginn des zweiten Lockdowns die Gebühren erlassen, wenn die Kinder zuhause bleiben.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 05. August 2021
Wetter Symbol