20.01.2021 19:51 |

Nach Abschiedsflug

Donald Trump und Melania in Florida angekommen

Nachdem das mittlerweile Ex-Präsidentenpaar ein letztes Mal vom Gelände des Weißen Hauses abgehoben hatte, sind Donald Trump und seine Frau Melania bereits in Mar-a-Lago in Florida angekommen. Trump erklärte, dass es die „Ehre seines Lebens“ gewesen sei, den Vereinigten Staaten zu dienen.

„Habt ein gutes Leben“, verabschiedete sich Donald Trump von den umstehenden Personen vor dem Weißen Haus, als er um 8.12 Uhr (Ortszeit) ein letztes Mal als US-Präsident den Hubschrauber bestieg. Eigentlich hätte Trump der Angelobung des Demokraten Joe Biden beiwohnen sollen - aufgrund der Kontroversen um den Wahlausgang, hat er seine Teilnahme jedoch abgesagt. Er war damit der erste Präsident seit 152 Jahren, der der Amtseinführung seines Nachfolgers fern blieb.

Trump will „in irgendeiner Form“ zurückkommen
Noch bevor der Ex-Präsident am Militärflughafen Joint Base Andrews in Richtung seines Anwesens in Mar-a-Lago in die Air Force One umstieg, erklärte er vor den anwesenden Journalisten, dass er „in irgendeiner Form“ zurückkommen werde. In seinem Luxus-Anwesen mit angeschlossenem Golfclub will Trump künftig leben.

Atomwaffencodes mitgenommen
Für Aufregung sorgte Trump auch noch: Wie die „Daily Mail” berichtete, soll er in einem unorthodoxen Abgang nämlich den Koffer mit den nuklearen Codes für die Atomwaffen mitgenommen haben - damit löste er einen Sicherheitsalarm aus. Das Militär habe ihn aber noch vor Bidens Amtsantritt wieder zurück nach Washington gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).