15.01.2021 21:01 |

Im „Krone“-Gespräch

Gabalier: „Lasse mich als Allererster impfen“

Andreas Gabalier - ein Impfgegner? Aus einem Interview im Sommer entwickelte sich nun eine Lawine. Im „Krone“-Talk spricht der Musiker nun Klartext und erklärt, warum er sich selbstverständlich gegen das Coronavirus impfen lassen wird.

Eigentlich war Andreas Gabalier am Freitag in seiner geliebten Steiermark auf einer Skitour unterwegs. Und eigentlich wollte er sein Mobiltelefon einfach mal im Kasterl daheim liegen lassen. Doch zu Hause angekommen, sah er die Katastrophe. „Mich hat Gott und die Welt, der Kanzler und was weiß ich noch wer angerufen“, sagt Gabalier, der ADABEI gerne Rede und Antwort stand.

Und jetzt zur Medien-Lawine: Im Sommer gab er einem Magazin ein Interview, das im späten November abgedruckt wurde, „und zwar völlig aus dem Zusammenhang gerissen“, sagt uns der Charts-Star, „da kam schließlich raus, dass ich gegen die Covid-Impfung bin“.

„Ist meine Meinung soooo wichtig?“
Ein lachsfarbenes Blatt griff dieses Interview vom 23. November 2020 heuer am 12. Jänner auf, ein Online-Portal sprang drei Tage später auf, und alle anderen zogen mit, „und der Salat war perfekt. Ich meine, bin ich der Bundespräsident, der Bundeskanzler und der Ober-Virologe gemeinsam, dass meine Meinung soooo wichtig ist?“, schnaubt der sonst immer recht besonnene Musik-Star.

„Das ist alles völlig aus dem Zusammenhang gerissen und unrichtig. Es ging in dem Interview um Impfungen, ja. Und ja, ich habe gesagt, dass ich nicht alle Impfungen haben muss. Aber gegen Corona nicht impfen? Ich lebe von und mit der Eventbranche, ich bin der Allererste, der sich impfen lässt“, sagt er der „Krone“, „aber zuerst kommen unsere Alten und diejenigen dran, die die Impfung benötigen. Und für all das ist unsere Politik gefragt und bitteschön nicht ich.“

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol