11.01.2021 17:26 |

Teilbedingte Haft

Kredit-Betrug wegen krankhafter Spielsucht

Vor zehn Jahren begann der Angeklagte zu spielen. Mit den Jahren entwickelte er eine Suchtkrankheit, die ihn nun in das Landesgericht Salzburg brachte: Weil er sich von Banken Kredite erschlich. Den Betrug gestand der Tennengauer: Von 18 Monaten muss er vier absitzen.

„Mein Mandant hat keine Dissertation gefälscht, er hat Geld ergaunert weil er spielsüchtig war“: Wortgewandt verteidigte Anwalt Franz Essl einen Tennengauer beim Betrugsprozess. 2019 hatte sich dieser Kredite um 130.000 Euro bei diversen Banken erschlichen - teils unter Angabe falscher Daten, teils mit jenen von nahen Angehörigen. Ein Gutachter attestierte ihm ein „krankhaftes, pathologisches Spielen“, betonte Essl.

Reumütiges Geständnis

Der Angeklagte gab auch im Landesgericht Salzburg offen zu, dass das Ganze ein großer Fehler war: „Ich habe mir das alles schön geredet, es war mir anfangs gar nicht bewusst.“ Erst als die Polizei vor der Tür stand, erkannte er sein „großes Problem“. Seit eineinhalb Jahren ist er spielfrei, konnte durch Therapien seine Sucht besiegen. „Heute würde ich vieles anders machen.“ 18 Monate Haft, vier davon unbedingt, verkündete die Richterin und verwies auf die Fußfessel.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol