Weniger Bezahlung

Rotes Kreuz sucht noch Personal für Test-Straßen

Salzburg
09.01.2021 07:00
Von Montag bis Freitag wird wieder getestet: Dafür sind an den sechs Teststationen 100 Rotkreuz-Mitarbeiter im Einsatz. Doch für ein längerfristiges Angebot braucht es weit mehr Personal. Das Recruiting läuft, die Bezahlung wurde gesenkt.

Die Vorbereitungen für die nächste Gratis-Testrunde laufen. Von Montag bis Freitag stehen in den Bezirken wieder sechs Stationen zur Verfügung. Ohne Anmeldung können sich die Salzburger wieder kostenlos einem Corona-Schnelltest unterziehen. Praktisch: Im Messezentrum wurde nicht einmal abgebaut, so kann das Rote Kreuz am Montag sofort loslegen. Insgesamt werden in der kommenden Woche gut 100 Mitarbeiter der Rettungsorganisation im Einsatz sein.

(Bild: Krone KREATIV/Land Salzburg)

Für das dauerhafte Gratis-Testangebot ab 18. Jänner braucht es deutlich mehr Personal. „Das ist eine andere Größenordnung. Das Recruiting und die Einsatzplanung laufen auf Hochdruck“, so Rotkreuz-Sprecherin Roberta Thanner. Zusätzliches Personal wird laut Kollektivvertrag befristet angestellt. Für administrative Aufgaben liegt der Stundenlohn bei rund elf Euro brutto. Rettungssanitäter werden für gut zwölf Euro pro Stunde gesucht. Was auffällt: Bei den ersten Massentests im Dezember gab es deutlich mehr. „Damals waren 20 Euro für das Abstrichpersonal vom Bund vorgeschrieben“, erklärt Thanner. Zehn Euro gab es für Helfer. Die geringeren Stundensätze kommentierte das Land am Freitag nicht und verwies auf laufende Gespräche mit dem Bund. Details dazu werden nächste Woche präsentiert.

Noch keine Hinweise auf britische Virus-Mutation
Noch immer fehlt eine Erklärung für Salzburgs hohe Infektionszahlen. Inzwischen wird vermutet, dass bereits das mutierte Virus aus Großbritannien bei uns umgehen könnte. Bisher fehlen dafür aber Beweise. Eine Analyse von Daten aus Kläranlagen in Salzburg zeigt bisher keine Werte der Mutation.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele