07.01.2021 12:30 |

Daniel Dicker:

Vor der WM: „Auf uns wartet noch viel Arbeit“

„Es waren auch einige gute Momente dabei“, sagte der steirische Handball-Nationalspieler Daniel Dicker nach der 27:36-Niederlage der Österreicher gegen Deutschland im Grazer Sportpark. „Aber wir müssen auch noch an einigen Dingen arbeiten. Etwa an der Deckung“, meinte der ÖHB-Legionär. Wie er das EM-Quali-Match gegen die Deutschen erlebt hat, was ihn bei der WM in Ägypten erwartet und wie er den Lagerkoller im Schatten der Pyramiden bekämpfen will, erklärte der 25-Jährige im „Steirerkrone“-Gespräch...

Bei der Handball-WM 2019 in Dänemark erfüllte sich Daniel Dicker seinen großen Kindheitstraum, debütierte für das Nationalteam und das gleich bei einem Großevent! „Ein ganz besonderes Gefühl“, steigt dem Grazer noch heute beim Erzählen die Gänsehaut auf.

Nun steht Dicker, mittlerweile zum Deutschland-Legionär in Eisenach (2. Liga) gereift, erneut vor einer Weltmeisterschaft – diesmal ab 14. Jänner in Ägypten. Vergleichbar mit damals ist es nicht mehr. Vor zwei Jahren war er noch der Neuling. Diesmal wird Dicker eine wichtigere Rolle einnehmen. Bedingt durch die Ausfälle von Niko Bilyk und Janko Bozovic.

Das zeigte sich bereits gestern beim 27:36 im EM-Quali-Spiel gegen Deutschland, dem vorletzten Test vor der Weltmeisterschaft.

Sein Resümee war zwiegespalten. „Wir haben einige gute Momente gehabt, zur Halbzeit 17 Treffer gegen die starke Deckung der Deutschen erzielt – das war gut. Aber 22 Gegentore in der ersten Hälfte dürfen wir nicht zulassen. Auf uns wartet noch viel Arbeit“, meinte Dicker, der neben Goalie Thomas Eichberger sowie Christoph Neuhold einer von drei Steirern im WM-Kader ist.

Blick auf die Pyramiden
In Ägypten lebt das Team (wie schon jetzt beim Lehrgang in Graz) auf engstem Raum, ist bis auf die Spiele und das Training im Hotel „eingesperrt“. Zumindest von dort soll es einen Blick auf die Pyramiden in Gizeh geben. „Wir haben Gesellschaftsspiele eingepackt, zuletzt ein Dartsturnier gespielt. Boris Zivkovic war dabei der Beste. Er ist der Gejagte!“ Aber so liegt der Fokus noch mehr auf der WM. Insbesondere am Auftaktmatch gegen die USA.

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
2° / 9°
stark bewölkt
1° / 9°
wolkig
4° / 10°
stark bewölkt
-1° / 5°
wolkig
-3° / 5°
wolkig