04.01.2021 10:50 |

Viele Neuinfektionen

Covid: Salzburg ist am stärksten betroffen

Mit 326 Infektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegt das Bundesland beim Doppelten des Österreich-Schnittes und ist mit großem Abstand das am stärksten betroffene Bundesland. Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz ist ratlos.

Das Bundesland Salzburg bleibt der Corona-Hotspot in Österreich: Am Sonntag wurden 274 Neuinfektionen gemeldet, damit waren an diesem Tag laut EMS 2.427 Menschen aktiv mit dem Virus infiziert, um 41 mehr als am Samstag. 

Landessanitätsdirektion findet keine Erklärung

„Ich weiß nicht, ob sich die Salzburgerinnen und Salzburger so anders verhalten als die anderen Menschen in Österreich, ehrlich gesagt sind wir ziemlich ratlos, weshalb die Inzidenz inSalzburgso hoch ist“, sagte Juhasz am Sonntag. Es gebe einige Vermutungen für die hohen Zahlen im Bundesland, etwa die kostenlosen Massentests um Weihnachten mit einem sehr niederschwelligen Zugang (keine Voranmeldung) oder die sehr gründlichen Umfelduntersuchungen (nach positiven Tests). „Aber ob Salzburg wirklich schlechter da steht als andere Bundesländer, kann ich nicht sagen.“ Beruhigend sei allerdings, dass zuletzt vor allem junge Erwachsene infiziert worden seien, also Menschen, die nicht unbedingt zur Hochrisikogruppe zählen. In den Spitälern sei die Lage stabil.

Das Land Salzburg selbst veröffentlicht die Sieben-Tages-Inzidenz nicht, weshalb die offizielle Statistik des Bundeslandes nur wenig aussagekräftig ist. Zu entnehmen ist ihr aber etwa, dass die Zahl der Menschen, die mit oder an Covid-19 gestorben sind, am Sonntag um drei auf 336 gestiegen ist. In Spitalsbehandlung befanden sich am Sonntag 139 Corona-Patienten, davon 22 auf Intensivstationen, diese Zahlen sind im Vergleich zu Ende Dezember gesunken.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol