17.12.2020 16:23 |

Christkind gescheitert

Weihnachts-Hercules musste wieder nach Wien zurück

Eine Hercules-Transportmaschine des österreichischen Bundesheeres, voll beladen mit Weihnachtsgrüßen aus der Heimat, hat am Donnerstag ihren Flug nach Sarajewo wegen Schlechtwetter abbrechen müssen.

Zu dicht war der Nebel über der Stadt, zu schlecht die Sicht. Nach mehr als einer Stunde in der Warteschleife ging es zurück nach Wien, auch mehrere zivile Flugzeuge konnten den Flughafen nicht anfliegen.

Erster Besuch seit Amtsantritt
Mit an Bord: Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Generalstabschef Robert Brieger, die den 319 Soldaten des österreichischen EUFOR-Kontingentes in Bosnien gerne einen traditionellen Weihnachtsbesuch abgestattet hätten. Für die Ministerin wäre es der erste Besuch eines Auslandskontingentes seit ihrem Amtsantritt gewesen, mehrere Besuche zuvor waren aufgrund der Covid-Pandemie abgesagt worden.

Zahlreiche Soldaten infiziert
Zurück in Wien setzte man kurzerhand eine Videokonferenz an. Zentrales Thema auch hier: die Corona-Krise. Alleine im österreichischen Kontingent in Bosnien haben sich aktuell knapp 40 Soldaten, also mehr als zehn Prozent, mit dem Virus infiziert und sind derzeit in Quarantäne. „Ich sage danke für Ihren Einsatz und wünsche Ihnen allen trotzdem ein frohes Weihnachtsfest. Auch wenn es heuer wegen Corona und Ihres Auslandseinsatzes gleich doppelt außergewöhnlich ist“, so die Ministerin im Videocall.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)