06.12.2020 22:25 |

Innergebirg betroffen

Starkregen forderte 465 Floriani bei 83 Einsätzen

Der Starkregen forderte die örtlichen Feuerwehren am Sonntag vor allem im Innergebirg: 465 Floriani halfen bei insgesamt 83 Einsätzen aus. Die massiven Regenfälle sorgten für Überschwemmungen und kleinere Murenabgänge. Die für das Wochenende angekündigten Schneemassen blieben in Salzburg jedoch aus.

Besonders die Gemeinden Zell am See, Mittersill und Lend haben die Niederschläge hart getroffen. Seit den frühen Morgenstunden waren die Floriani vor Ort im Einsatz: „Wir waren damit beschäftigt, Keller auszupumpen, Straßen freizuräumen und Murenabgänge zu beseitigen“, berichtet Julian Kirnstötter von der Feuerwehrzentrale. Nach einer kurzen Regenpause am Vormittag hat es am Sonntagnachmittag erneut stark zu regnen begonnen.

In Mittersill mussten die Einsatzkräfte ein Auto bergen, das bis zur Windschutzscheibe im Hochwasser steckte. „Wir waren auf den Starkregen gut vorbereitet, es gab Unwetterwarnungen für das Wochenende“, so Kirnstötter. UBIMET-Meteorologe Nikolas Zimmermann prognostizierte bereits am Donnerstag, dass besonders der Süden Salzburgs vom Unwetter betroffen sein würde. Die Schneefallgrenze lag zwischen 1300 und 1600 Meter.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)