21.11.2020 17:07 |

Ehe-Drama im Altenheim

Pensionist (85) tötet seine Frau und sich selbst

Ein 85-Jähriger hat am Freitag seine Ehefrau in einem Salzburger Altenheim getötet und sich dann selbst das Leben genommen. Das Paar hatte sich vor der Tat im Zimmer des Pongauer Seniorenwohnheims eingeschlossen und einen Abschiedsbrief verfasst.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei sperrten sich der 85-jährige Einheimische und seine Ehefrau (87) am Freitagnachmittag in ihrem Zimmer eines Seniorenwohnheimes im Pongau ein. Dann soll der Pensionist zuerst seine Frau und anschließend sich selbst getötet haben.

In einem Abschiedsbrief erklären sie, aufgrund ihrer gesundheitliche Situation aus dem Leben scheiden zu wollen. Im Zuge einer Routinebetreuung wurden die Leichen entdeckt. Eine Drittbeteiligung kann laut Polizei ausgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete gerichtsmedizinische Obduktionen an. 

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 142. Weitere Krisentelefone und Notrufnummern finden Sie HIER.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Wetter Symbol