20.11.2020 19:37 |

12.587 Stimmen vorne

Bundesstaat Georgia bestätigt Bidens Wahlsieg

Zweieinhalb Wochen nach der US-Präsidentschaftswahl hat am Freitag der Bundesstaat Georgia den Sieg des demokratischen Kandidaten Joe Biden über Amtsinhaber Donald Trump offiziell bestätigt. Der republikanische Wahlleiter Brad Raffensperger teilte mit, dass die Ergebnisse aus allen 159 Bezirken „richtig und korrekt“ seien. Der unterlegene Kandidat habe nun zwei Tage Zeit, eine Neuauszählung zu fordern.

Biden kam demnach auf 49,5 Prozent der Stimmen, um 0,25 Prozentpunkte mehr als Trump. Der Abstand beträgt 12.587 Stimmen. Weil der Abstand weniger als 0,5 Prozentpunkte beträgt, kann eine Neuauszählung verlangt werden.

Erster demokratischer Sieg seit 1992
Biden ist der erste Demokrat seit dem Jahr 1992, der sich bei einer Präsidentenwahl in dem traditionell konservativen Südstaat durchgesetzt hat. Georgia stellt 16 der 538 Wahlleute. Prognosen von US-Medien zufolge kommt Biden in der Endabrechnung auf 306 Wahlleute, um 36 mehr als für den Sieg erforderlich.

Am Montag endet im ebenfalls heiß umkämpften Bundesstaat Michigan (ebenfalls 16 Wahlleute) die Frist zur Zertifizierung des Wahlergebnisses.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).