14.11.2020 14:00 |

Tausende Unterzeichner

Schließung droht: Petition für Erhalt des „Wave“

Der Widerstand gegen die im Raum stehende Schließung der Wörgler Wasserwelt „Wave“ wächst und wächst. Nun soll auch mittels einer Online-Petition (zu finden unter mein.aufstehn.at) Bürgermeisterin Hedi Wechner zum Offenhalten des Bades ermutigt werden.

„Das Wave als Erlebnisbad, Sport- und Erholungsstätte ist ein wichtiger Bestandteil für unsere Gesellschaft. Es muss unbedingt erhalten bleiben, um den dort trainierenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, vom Hobby- bis zum Profisportler, nicht die Trainingsstätte zu nehmen“, heißt es dazu unter anderem.

Obwohl erst dieser Tage gestartet, wurde die Petition bereits von mehr als 2000 „Wave“-Fans unterzeichnet.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 10°
wolkenlos
-4° / 9°
wolkenlos
-5° / 7°
wolkenlos
-1° / 9°
wolkenlos
-5° / 6°
wolkenlos