12.11.2020 09:37 |

Küsse beim Tennis

Russell Crowe liebt 26 Jahre jüngere Ex-Kollegin

Russell Crowe ist frisch verliebt - und alle Welt darf das auch sehen. Die Herzdame des Hollywoodstars: seine um 26 Jahre jüngere Ex-„Broken City“-Kollegin Britney Theriot.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon seit Monaten gibt es Gerüchte um eine Liaison von Crowe mit Theriot, jetzt hat der Schauspieler offensichtlich genug vom Versteckspiel. Nach einem Tennismatch zeigte sich der 56-Jährige äußerst verschmust, kuschelte öffentlich mit seiner blonden Serien-Partnerin und verteilte auch das eine oder andere Bussi an seine Liebste. Die Bilder dazu veröffentlichte jetzt unter anderem die „Daily Mail“.

Schon im Oktober beim Kuscheln erwischt
Wann Amors Pfeil bei Crowe und seiner um 26 Jahre jüngeren Kollegin getroffen hat, ist bislang nicht bekannt. Fix ist aber, dass die beiden in den letzten Wochen öfter miteinander gesichtet wurden. So zeigten sie sich erst im Oktober ebenfalls beim Tennis sehr vertraut.

Kennengelernt hatten sie sich jedenfalls bereits 2013 am Set von „Broken City“. Damals war Crowe erst kurz von seiner Ehefrau Danielle Spencer getrennt.  

Während Crowe auch weiterhin einen Blockbuster nach dem anderen dreht, hat Theriot Hollywood längst den Rücken gekehrt. Die 30-Jährige, deren Rolle in der Serie ihre einzige bleiben sollte, arbeitet mittlerweile als Immobilienmaklerin. 

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung