11.11.2020 17:00 |

Laura Freudenthaler

Erneut Auszeichnung für Salzburger Roman-Autorin

Die 36-jährige Salzburgerin erhält den Literaturförderpreis der Stadt Meersburg (D). Die Autorin untersuche in ihren beiden Romanen „in konzentrierter, glasklarer und ebenso bildstarker Sprache das Verhältnis von Einsamkeit, Schweigen und Stolz, von Argwohn, entgleister Wahrnehmung und dem Unheimlichen“, so die Jury laut Aussendung des Droschl Verlags.

Ihr zweiter Roman „Geistergeschichte“ erschien im Februar 2019. Dafür wurde sie u.a. mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet, weiters gewann sie 2020 mit dem Text „Der heißeste Sommer“ den 3sat Preis beim Ingeborg-Bachmann-Preis. Zuletzt erhielt sie das George-Saiko-Reisestipendium, den Förderungspreis der Stadt Wien und das Robert-Musil-Stipendium des Bundes.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol