11.11.2020 18:00 |

Wut auf Salzburg

Szoboszlai-Fans liefen Sturm

Meister Salzburg in der Rolle des Corona-Sündenbocks - viele Fans agierten damit aber voreilig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Empörung über die Bullen war groß. Schon wieder positive Fälle just vor einer Länderspielpause. „Das kann kein Zufall sein“, lautete der Tenor. In den sozialen Netzwerken hagelte es Kritik für den Serien-Meister.

Dem vorgeworfen wurde, sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen zu wollen, indem die Teamspieler keine Reisestrapazen auf sich nehmen müssen. Aufgebrachte Fans schimpften, speziell in Ungarn war der Unmut riesig, wurden zahlreiche Hasskommentare verfasst. Der Hashtag „Free Szoboszlai“ machte in Anlehnung an den 90er-Kinohit „Free Willy“ blitzschnell die Runde und wurde hundertfach verbreitet. Salzburg bekam die Rolle des Sündenbocks.

Diese wurde jedoch zu früh vergeben, den die Bullen trifft nachweislich keine Schuld am Test-Wirrwarr.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)