07.11.2020 17:22 |

Nach Tankstellen-Raub

Gedrückte Stimmung an Salzburgs Zapfsäulen

„Schon wieder?“ – das ist die Reaktion von vielen Tankstellen-Betreibern, wenn sie vom Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Stadt Salzburg hören. Überrascht sind sie bei solchen Nachrichten schon lange nicht mehr, dazu kommen solche Überfälle zu oft vor. Und das, obwohl sich die Beute meist in Grenzen hält.

Keine hundert Meter von der Tankstelle, die am Mittwochabend in der Stadt Salzburg überfallen wurde (die „Krone“ berichtete), betreibt Werner Rohrmoser eine Turmöl-Tankstelle. Bestürzt über den Überfall beim „Nachbarn“ ist er – überrascht allerdings nicht. „Ja, solche Überfälle kommen auch bei uns immer wieder vor“, erzählt er. Zwar sei der letzte schon einige Zeit her, jedoch habe er die Sicherheitsmaßnahmen immer wieder verschärfen müssen und auch den Dienstplan angepasst: „Die Abend-Schicht macht bei mir niemand mehr alleine – auch zwei Frauen teile ich nicht mehr gemeinsam ein“, so Rohrmoser mit sehr ernster Miene.

Die Kassen werden regelmäßig geleert
Auch im Tennengau sind Tankstellen ein beliebtes Ziel für Raubüberfälle: „Ja, wir wurden schon einige Male überfallen“, erzählt ein Mitarbeiter der Jet-Tankstelle in Hallein. „Dabei ist das für die Räuber nicht einmal lukrativ, weil sich in den Kassen nie viel Bargeld befindet“, erklärt er. Nach einem Überfall dauert es meist nicht lange, bis die Räuber von der Polizei gefasst werden können.

In ländlicheren Regionen sind Überfälle ebenfalls nichts Unbekanntes. „Auch bei uns kam ein Raub schon vor - das ist etwas, auf was man sich leider vorbereiten muss. Da werden alle Tankstellen in der Umgebung zustimmen“, sagt eine Mitarbeiterin der Eni-Tankstelle in Taxenbach.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)