04.11.2020 21:00 |

Anstatt in Salzburg

Bischöfe tagen erstmals per Videokonferenz

Bei der viertägigen Vollversammlung per Viedokonferenz sollen die Themen Pandemie und Terroranschlag im Fokus stehen.

Die römisch-katholische Bischofskonferenz weicht wegen der zweiten Coronawelle in den digitalen Raum aus: Ab Montag findet erstmals eine Vollversammlung per Videokonferenz statt, berichtete „Kathpress“ am Mittwoch.

Video-Premiere für Salzburger Erzbischof

Eine Premiere ist es auch für den Salzburger Erzbischof Franz Lackner, der nach der Übernahme des Vorsitzes von Kardinal Christoph Schönborn das Treffen leiten wird. Nicht nur die Coronasituation, auch der Terroranschlag in Wien soll dabei Thema sein.

Tagung hätte in Salzburg stattgefunden

„Aufgrund des Lockdowns werden die Bischöfe nicht wie geplant in Salzburg tagen, sondern sich diesmal über Video austauschen“, sagte der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Peter Schipka, im Vorfeld der viertägigen Versammlung. Die Vorgangsweise sei „Ausdruck eines verantwortungsvollen Umgangs mit der aktuellen Corona-Lage“.

Die Auswirkungen der Coronakrise auf das kirchliche Leben, die Seelsorge und Hilfsangebote werden laut Schipka ein Hauptthema der Beratungen sein. Weitere wichtige Themen werden die päpstliche Sozialenzyklika „Fratelli tutti“ sowie die gesellschaftliche Situation nach dem Terroranschlag in Wien sein.

Am Montag beginnt die Online-Konferenz

Die Beratungen der Bischöfe beginnen am Montag, 9. November um 15 Uhr und enden am Donnerstag, 12. November, zu Mittag. Der sonst übliche Bildtermin am Beginn der Vollversammlung entfällt genauso wie die gemeinsamen Gottesdienste der Bischöfe.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)