04.11.2020 13:00 |

Corona-Maßnahmen

Polizei: „Die Salzburger sind sehr kooperativ“

Seit gestern gab es vier Anzeigen wegen der aktuellen Covid-19-Maßnahmenverordnung. 200 Lokale wurden überprüft: die Polizei vermeldet keine Beanstandungen.

Im Bundesland Salzburg hat die Polizei seit Beginn des zweiten Lockdowns kaum Verstöße gegen die Covid-19-Maßnahmenverordnung festgestellt. Seit gestern, Dienstag, in der Früh seien vier Anzeigen erstattet worden, erklärte Polizeisprecher Hans Wolfgruber am Mittwoch. Zudem wurden 200 Lokale überprüft mit dem Ergebnis, dass es keine Beanstandungen gegeben habe.

Polizei lobte die Bevölkerung

Die Polizei sprach den Salzburgern ein Lob aus. „Das Verhalten der Bevölkerung ist sehr kooperativ“, sagte Wolfgruber. „Das polizeiliche Einschreiten läuft grundsätzlich friktionsfrei. Das ist meine derzeitige Wahrnehmung.“ Nicht im Detail war vorerst bekannt, um welche Verstöße es sich bei den vier Anzeigen gehandelt hat.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol