28.10.2020 16:46 |

Corona-Druck zu hoch

Erste Krebs-Operationen in Nottingham abgesagt

Aufgrund der Corona-Krise erhöht sich rund um den Erdball zusehends der Druck auf Spitäler und Intensivstationen. In der besonders stark von der Pandemie betroffenen britischen Stadt Nottingham wurden deshalb nun sogar erste Krebsoperationen in Krankenhäusern abgesagt. Zugleich berichteten Gesundheitsbehörden von einem Anstieg der Corona-Infektionen bei Klinik-Mitarbeitern und Patienten.

Die Kontaktbeschränkungen in Nottingham und Umgebung werden am Freitag britischen Medien zufolge deutlich verschärft. Die ganze Grafschaft Nottinghamshire soll dann in die höchste Stufe des dreistufigen Warnsystems in England eingeordnet werden. Angehörige verschiedener Haushalte dürfen sich dann zum Beispiel nicht mehr zu Hause treffen. Zuletzt wurden 347 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in Nottingham innerhalb von sieben Tagen gezählt.

Wissenschafter befürchten, dass bei der zweiten Ausbruchswelle in Großbritannien noch mehr Menschen im Land sterben könnten als bei der ersten. Bereits jetzt sind schon weit mehr als 61.000 Menschen gestorben, auf deren Totenschein eine Corona-Infektion vermerkt war.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).