21.10.2020 14:24 |

Hochgiftige Schlangen

Mamba-Nachwuchs im Wiener Haus des Meeres

Das Haus des Meeres freut sich über Nachwuchs bei den grünen Mambas: Vor Kurzem gab es plötzlich neben den Elterntieren drei junge, nur ca. 40 Zentimeter lange Baby-Schlangen im Elternterrarium. Sie sind dort völlig natürlich, ohne künstliche Inkubation aus abgelegten Eiern geschlüpft - ein ausgezeichneter Indikator, wie naturnah die Haltung sei, hieß es am Mittwoch.

Die Elterntiere sind über zwei Meter lang, wahnsinnig schnell und vor allem hochgiftig. Für die Aufzucht und gezielte Fütterung wurden die Jungen in ein kleines Spezialterrarium überführt, das im 1. Stock ausgestellt ist.

Übrigens gilt schon bei den ganz Kleinen äußerste Vorsicht: Auch die Jung-Mambas sind bereits hochgiftig.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol