14.10.2020 09:42 |

Neue Beschuldigte

Das Netzwerk der Pleitebank

Weite Kreise ziehen die Ermittlungen in der Causa Mattersburg-Bank. Neben sieben Hauptverdächtigen sind weitere Beschuldigte, die in die dubiosen Geldtransfers verwickelt sein sollen, verstärkt im Visier der Staatsanwaltschaft.

Dass Ex-Bankchef Martin Pucher und Vorstandskollegin Franziska K. die einzigen Akteure in dem Krimi um fingierte Kredite und willkürliche Barauszahlungen sein könnten, haben Insider nie geglaubt. Als die Liste der mutmaßlichen Drahtzieher und Handlanger offiziell auf sieben Namen ausgeweitet worden war, sind die Justizbehörden bereits davon ausgegangen, dass damit der Kreis der Beschuldigten längst nicht geschlossen ist. Aktuell ist die Rede von mindestens zehn Beteiligten, die ins weitverzweigte Netzwerk an Malversationen eng eingebunden gewesen sein sollen.

Eine spezielle Rolle dürfte, wie berichtet, ein Bote gespielt haben. Im Auftrag von Pucher soll der Mitarbeiter Briefe kreuz und quer in Österreich aufgegeben haben. Bei den Sendungen dürfte es sich um vorgetäuschte Kreditbestätigungen von anderen Banken gehandelt haben – auf gefälschten Unterlagen des jeweiligen Geldinstituts, aber mit richtigem Poststempel. Ein Flug nach Innsbruck, das Kuvert ins Postkasterl eingeworfen – so ein Auftrag für den Boten soll mitunter 1000 Euro gekostet haben. Nur ein kleines Detail im Millionen-Fiasko.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
7° / 16°
wolkig
3° / 19°
wolkig
7° / 16°
wolkig
8° / 17°
wolkig
6° / 18°
wolkig