14.10.2020 14:10 |

Für 151 Vereine

Anpfiff für Fußball-App mit Corona-Mehrwert

Mehrere Corona-Fälle rund um regionale Fußballspiele haben die 151 Tiroler Vereine in den vergangenen Wochen und Monaten alarmiert. Jetzt soll mit einem digitalen Infokanal das Spiel am grünen Rasen wieder sicherer werden. Die neue Fußball-App soll aber auch nach der Zeit der Pandemie ein fixes Leiberl in den Vereinen haben. 

In den vergangenen Wochen und Monaten musste das Land mehrere öffentliche Aufrufe starten, weil bei Fußballspielen auch das Coronavirus am Platz oder auf den Zuschauerrängen dabei war.

Dementsprechend verunsichert sind die Verantwortlichen in den 151 Vereinen, die im Tiroler Fußballverband (TFV) vertreten sind. 30.000 Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Funktionäre müssen vor jedem Training und vor jedem Spiel die unzähligen und sich ständig ändernden Vorschriften im Blick haben - nicht nur zu Corona. „Für die Vereine gibt es eine Menge Vorgaben - von der Spieleranzahl bei verschiedenen Altersgruppen über Spezialregelungen für Schiedsrichter“, spricht Sepp Geisler, Präsident des Tiroler Fußballverbands (TFV), von großen Herausforderungen.

Push-Mitteilung direkt aufs Handy
Um die Vereine zu unterstützen, haben Land und Tiroler Fußballverband das Digitalisierungsunternehmen „duftner.digital“ mit der Erstellung einer einfachen Applikation (App) fürs Handy beauftragt. Die neue Fußball-App ist nun fertig. Sie informiert nicht nur über die aktuellen Corona-Regeln, sondern über alle relevanten Themen rund um den Fußball in Tirol. „Die Inhalte sind auf die Rahmenbedingungen in Tirol angepasst – falls sich kurzfristig wichtige Änderungen ergeben, werden diese via Push-Mitteilung an die App-Benutzer aufs Smartphone kommuniziert“, erklärt Firmengründer Dieter Duftner, der die App gemeinsam mit TFV-Präsident Sepp Geisler und LHStv. Josef Geisler vorstellte.

„Wollen, dass alles sicher abläuft“
Tirol ist laut LH-Stellvertreter Geisler das erste Bundesland mit so einem umfassenden System: „Sport ist gesund. Wir wollen, dass Fußball gespielt wird. Wir wollen aber auch, dass alles sicher abläuft.“ Die App ist auch mit Lerninhalten zum beliebtesten Sport der Welt gefüllt und soll natürlich auch nach der Pandemie ein fixes Leiberl in den Tiroler Vereinen haben.

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 18°
starker Regen
3° / 9°
starker Regen
3° / 15°
einzelne Regenschauer
5° / 11°
starker Regen
5° / 13°
leichter Regen