02.10.2020 18:00 |

Statistik für Tirol

340.000 Gästebetten mit 50 Millionen Nächtigungen

Welche Orte in Tirol sind die „Bettenkaiser“? Liegen sie im Ötztal, im Zillertal, im Bezirk Kitzbühel oder doch im Paznaun? „Tirol Daten 2020“ schlüsselt die Bettenanzahl aller 279 Gemeinden penibel genau auf. Demnach verfügt der Bezirk Landeck über die meisten. Bei den Nächtigungen ist aber der Bezirk Schwaz Nummer eins.

Landesweit waren es im vergangenen Jahr in Summe unglaubliche 338.301 Betten (in der Statistik wird die maximale Anzahl verwendet), die Gästen zur Verfügung standen. Diese wurden über das ganze Jahr verteilt fast 50 Millionen Mal belegt, was eine Auslastung von im Schnitt 146,8 Tagen ist. Der Blick in die neun Bezirke zeigt aber ganz unterschiedliche Bilder. Die „Krone“ hat die drei Top-Orte (was die Bettenanzahl und Nächtigungen anbelangt) pro Bezirk in alphabetischer Reihenfolge rausgefischt:

Landeshauptstadt hat knapp 8000 Gästebetten
Imst: Dieser Bezirk verfügte über 42.707 Betten und kam im Vorjahr auf 6.268.374 Nächtigungen. Ganz vorne liegt Sölden (17.328 Betten/2.577.569 Nächtigungen), gefolgt bereits mit Respektabstand von Längenfeld (4598/751.737) sowie St. Leonhard im Pitztal (4076/537.746).
Innsbruck-Stadt: Die Landeshauptstadt verfügt über 7972 Betten und hatte 1.781.320 Nächtigungen (ohne die Feriendörfer).
Innsbruck-Land: Im größten Bezirk findet man 38.345 Betten vor. Darin wurde im Vorjahr 5.735.498 Mal genächtigt. Die drei Top-Orte sind: Neustift (7426 Betten/1.323.984 Nächtigungen) sowie Seefeld (7269/1.098.837) und Leutasch (3903/544.667).


Drei Orte mit K im Bezirk Kitzbühel tonangebend
Kitzbühel: Dort waren es zur Hochsaison 46.903 Betten mit 6.479.646 Belegungen. Die drei Top-Orte beginnen alle mit K: Und zwar Kirchberg (6490 Betten/872.976 Nächte), Kitzbühel (5759/827.990) und Kössen (2678/581.009).
Kufstein: In diesem Bezirk stehen insgesamt 34.062 Betten mit 4.889.387 Nächtigungen zu Buche. Nach Nächtigungen führt Ellmau mit 859.338 bei 5064 Betten. Das Hochtal Wildschönau hat jedoch mit 6535 mehr Betten, kam aber „nur“ auf 777.767 Nächtigungen. Dahinter folgt noch Söll (3850/581.099).
Landeck: Dieser Bezirk scheint in der Landesstatistik mit 63.138 Betten und 8.810.072 Nächtigungen auf. Top-Gemeinde ist Ischgl (11.704 Betten/1.549.690 Nächtigungen), gefolgt von Serfaus (6991/1.261.546) und St. Anton (11.172/1.220.035).
Lienz: In Osttirol war die Bettenhöchstzahl bei 17.630, die Nächtigungsziffer betrug 2.109.809. Kals am Großglockner liegt mit 277.735 Nächtigungen bei 1903 Betten voran, gefolgt von Matrei (2323 Betten/257.074 Nächtigungen) und knapp dahinter St. Jakob (2325/256.411).

Bezirk Schwaz mit fast zehn Millionen Nächtigungen
Reutte: Ganz anders sieht es im Außerfern aus. Dort verfügt man über 25.990 Betten, die 3.889.991 Mal genützt wurden. Lermoos ist mit 610.819 Nächtigungen (bei 3353 Betten) Nummer eins. Gefolgt von Ehrwald (2864/445.274) und Grän (1656/439.728). Grän ist von den genannten Orten bezüglich der Belegungstage mit 265,5 unangefochten Erster.
Schwaz: Dieser Bezirk heimste 2019 mit 9.686.860 tirolweit die meisten Nächtigungen ein - bei maximal 61.554 Betten. Mayrhofen ist von den Nächtigungen her die Nummer eins mit 1.496.333 bei 8273 Betten. Allerdings kommt Eben am Achensee (dazu gehört auch Pertisau) mit nur 4897 Betten auf satte 1.098.157 Nächtigungen. Und Tux im Zillertal mit 5686 Betten immerhin auf 995.006 Nächte.

Übrigens: Am Ende der Bettentabelle sind Polling (4 Betten/0 Nächtigungen), Ranggen (5/236) und Stanz bei Landeck (6/289).

Claus Meinert
Claus Meinert
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 9°
Regen
4° / 9°
leichter Regen
3° / 9°
Regen
5° / 8°
Regen
2° / 12°
bedeckt