Trotz Krise:

Motor in den Fahrschulen brummt schon wieder!

Nach der Sperre im Lockdown läuft es in den Fahrschulen seit Anfang Mai wieder auf Hochtouren. Bei Prüfungen gibt es Rückstau, bei Fahrstunden leichte Wartezeiten. Insgesamt aber brummt der Motor wieder. Der Motorradschein legt bei Damen zu, begehrt ist auch der Busführerschein, der als Berufsausbildung gilt.

„Heuer sind viele nicht auf Urlaub gefahren, dafür machen sie den Führerschein“, sagt Christoph Doppler, Fahrschulanbieter in Linz und anderen Bezirken. Das beobachtet er vor allem am Land, hier boomt auch der L17. Doppler verschweigt aber nicht, dass es die Branche mit schrumpfendem Markt zu tun hat: Es gibt mehr Mitbewerber und die geburtenstarken Jahrgänge sind vorbei. Aber er ist zuversichtlich, dass sich das Kundenaufkommen auf „niedrigerem Niveau normalisieren wird.“

Jetzt Zeitfenster
Marietta Aschauer, Chefin der Fahrschule Aschauer in Wels, beobachtet die Auswirkungen der Corona-Krise genau, sie sagt: „Manche wollen den Führerschein, weil ihnen das Fahren mit Öffis gefährlich erscheint, andere haben durch Kurzarbeit jetzt die Zeit dazu.“

Masken im Auto
Begehrt ist auch der Busführerschein: „Viele machen ihn als Berufsausbildung, weil sie umsatteln wollen oder müssen.“ Bei Schulungen gilt der Ein-Meter-Abstand, im Fahrschulauto ist Maskenpflicht: „Die Leute halten sich extrem daran. Klar: Wenn wir zusperren müssten, können sie den Schein nicht machen – das wirkt“, sagt Manfred Schüttengruber, Chef von Fairdrive in Linz.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol