10.09.2020 16:00 |

Zu wenig bestellt?

Engpass bei Grippe-Impfstoff wird zum Politikum

So viele Steirer wie noch nie wollen sich heuer gegen die Grippe impfen lassen - doch es dürfte zu wenig Impfstoff geben. Apotheker und Ärzte berichten von Engpässen, Vorbestellungen von Kunden - darunter auch von größeren Unternehmen - könnten nicht mehr bedient werden. Das Thema erreicht nun auch den steirischen Landtag.

„Ich schätze, dass wir deutlich zu wenig Impfstoff haben werden“, sagt der Präsident der steirischen Apothekerkammer, Gerhard Kobinger, in der Vorwoche zur „Krone“. Das Problem: Die Bestellungen wurden bereits im vergangenen Herbst - also vor der Corona-Pandemie - getätigt. Normalerweise lassen sich nur sechs bis acht Prozent der Steirer gegen Influenza impfen, heuer könnten es bis zu 27 Prozent sein.

Für die öffentlichen Impfstellen hat Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß die Menge der Impfdosen auf 20.000 fast verdoppelt. Noch immer „bei weitem zu wenig“, meinen die Neos und werden das Thema in die nächste Landtagssitzung bringen - in Form einer Befragung der Landesrätin. Laut Neos-Gesundheitssprecher Reif habe Bogner-Strauß zu wenig Impfmittel bestellt. „Sie muss endlich aufwachen und alles in ihrer Macht Stehende unternehmen, um noch an ausreichend Impfstoff zu kommen.“

Was Reif besonders aufregt: Dass es in Wien eine riesige Gratis-Impfaktion gibt und sich die Bundeshauptstadt einen Löwenanteil des Kontingents gesichert hat. Der Wiener Wahlkampf lässt grüßen. 

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 17°
bedeckt
8° / 16°
bedeckt
9° / 18°
stark bewölkt
10° / 13°
leichter Regen
7° / 13°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.