09.09.2020 06:00 |

Grazerin fassungslos

Sanitäter mussten Frau auf LKH-Parkplatz versorgen

Seltsame Szenen vor Kurzem in Voitsberg in der Steiermark: Nicht im örtlichen Landeskrankenhaus, sondern auf dem Parkplatz davor wurde eine 75-jährige Verletzte behandelt. Und zwar von der alarmierten Rettung. „Im LKH haben sie uns nur gesagt, wir sollen nach Deutschlandsberg fahren“, versteht Tochter Andrea die Welt nicht mehr.

Zur Vorgeschichte: Die fast blinde, auch körperlich vorbelastete Mutter von Andrea D. war auf einer Betonstiege gestürzt. Dabei zog sich die Voitsbergerin eine blutende Schürfwunde am Bein zu. „Das Blut ist nur so geronnen“, erinnert sich die Tochter. „Der Mama geht’s eh nicht gut, sie ist untergewichtig, hat eine Haut wie Pergamentpapier, außerdem hatte sie schon einmal eine ganz schwere Entzündung nach einer Verletzung. Ich habe mir große Sorgen gemacht.“

So versorgte die Grazerin die Wunde provisorisch, wollte aber unbedingt noch zu einem Professionisten, der sich die Verletzung anschauen sollte. Also fuhren sie zum LKH Voitsberg.

„Kein Chirurg nach 19 Uhr im Haus“
Nach dem Läuten bei der Notglocke, es war Samstagabend um 19.30 Uhr, meldete sich eine Pflegekraft. „Sie sagte uns, dass kein Chirurg nach 19 Uhr im Haus sei und auch keine chirurgische Schwester. Wir müssten nach Deutschlandsberg fahren. Zur Mama oder über den Vorfall wurde nichts gefragt. Und auf die Frage, ob es einen Notärztedienst in Voitsberg gebe, sagte sie nur: ,Weiß ich nicht.‘ Und dann war sie auch schon weg.“

Zitat Icon

Das LKH Voitsberg ist eine Nachsorgeklinik. Ab 19 Uhr ist die dortige Notfallambulanz-Chirurgie nicht besetzt.

KAGes-Sprecher Reinhard Marczik

„Bedurfte schon der Abklärung durch Experten“
Aus lauter Verzweiflung rief Andrea D. auf dem Parkplatz vor dem LKH die Rettung an. Diese kam auch prompt, die Verletzung wurde angeschaut, mit einem Wundverband fachmännisch versorgt. „Es ging nicht um Leben und Tod“, sagt Andrea D., „aber es bedurfte schon der Abklärung durch einen Experten.“ Was die Grazerin fassungslos macht: „Dass du einfach so von einem Landeskrankenhaus als Patient abgewiesen wirst, damit hätte ich nie und nimmer gerechnet.“

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 20°
bedeckt
7° / 21°
bedeckt
9° / 21°
bedeckt
7° / 21°
stark bewölkt
10° / 21°
bedeckt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.