03.09.2020 15:02 |

Maximal 60 Zimmer

Stadt Salzburg halbiert Obergrenze für Hotelzimmer

Die Stadt Salzburg hat genug von Bettenburgen. Bei rund 15.000 Hotelbetten ist für Bürgermeister Harald Preuner Schluss – derzeit sind es etwa 14.300. Jetzt will die Stadtpolitik die Bremse ziehen und halbiert die Zimmer-Obergrenze für neue Beherbergungsbetriebe. Ein entsprechender Antrag an das Land wird heute gestellt.

Nach Wien ist Salzburg die Landeshauptstadt mit den meisten Nächtigungen – rund 3,3 Millionen waren es im Vorjahr. „Wir wollen dem Overtourism mit Qualität entgegenwirken. Da ist es dringend notwendig eine Grenze einzuziehen“, sagt Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP). Geht es nach ihm, dann ist bei 15.000 Betten Schluss.

Um rechtzeitig die Bremse zu ziehen, wird die Zimmer-Obergrenze für neue Beherbergungsbetriebe von 120 auf 60 herabgesetzt. Alles darüber muss vom Gemeinderat genehmigt werden. Für die Herabsetzung der Grenze braucht es eine Änderung im Raumordnungsgesetz. Der entsprechende Antrag an das Land Salzburg wird heute im Planungsausschuss der Stadt gestellt und schließlich im Gemeinderat beschlossen.

Weitere Hotel-Projekte noch in der Pipeline
Bis die Gesetzesänderung in Kraft tritt, sind bereits weitere Großprojekte in der Pipeline. So steht etwa eine Jugendherberge mit 119 Zimmern am Hauptbahnhof kurz vor der Genehmigung.

Zitat Icon

Das soll wirklich ein klares Signal an solche Hotel-Investments sein. Bei uns ist kein Platz mehr dafür. Sucht euch eine andere Stadt!

Harald Preuner (ÖVP), Bürgermeister der Stadt Salzburg

Viele solcher Projekte kratzen knapp an der Obergrenze, so Preuner: „Da gibt es noch zwei, drei Projekte, die wir nicht mehr stoppen können. Aber das soll ein klares Signal an solche Hotel-Investments sein. Bei uns ist kein Platz mehr dafür.“

Die neue Obergrenze gilt nur für die Stadt. Andere Gemeinden könnten allerdings nachziehen. Die Wirtschaftskammer begrüßt den Schritt. „Damit ist eine Regulierung möglich“, so Spartenobmann Albert Ebner.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.