29.08.2020 13:00 |

In Hüttau

18-Jähriger bei Forstunfall schwer verletzt

Ein 18-Jähriger ist am Freitag bei einem Forstunfall in Hüttau (Pongau) schwer verletzt worden. Während mit einer Seilwinde Baumstämme im steilen Gelände noch oben gezogen wurden, löste sich ein rund 40 Zentimer langer Abschnitt eines Baumstammes und rollte talwärts. Der Mann wurde von dem Stamm laut Salzburger Polizei im Bereich des Rückens erwischt und schwer verletzt.

Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Schwarzach geflogen. Laut Angaben der Ärzte sei die Verletzung schwer, aber nicht lebensbedrohlich.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol