Abfuhr für Gegner:

Der Weiterbau der A26 wird keinesfalls gestoppt

„Wackelt“ der Linzer Westring (A26) in Corona-Zeiten? Manche haben das zuletzt befürchtet oder gehofft, je nach Standpunkt. Die grüne Ministerin Leonore Gewessler, für Infrastruktur und für Klimaschutz zuständig, lässt nun klarstellen: „Der Umsetzung des Projektes steht nichts im Wege.“ Die Gegner kämpfen weiter.

Die Anker und die Portale der Brücke über die Donau stehen eh schon voll im Bau. Trotzdem wollten in Linz Gerüchte, die Klimaschutzministerin werde das etwa 743 Millionen Euro teure Asfinag-Projekt oder zumindest den weiterführenden Freinberg-Tunnel stoppen, nicht verstummen.

„Steht nichts mehr im Wege“
Eine entsprechende „Anregung“ der Gegner der neuen 4,7 Kilometer kurzen Stadtautobahn erteilt Gewesslers Ministerium aber eine klare Absage. Es wird mitgeteilt, „dass seitens der Asfinag bereits alle Vorbereitungen für den Weiterbau der A26 – Westring Linz getroffen worden sind“. Die Grundeinlösen seien weitgehend abgeschlossen und auch für die Finanzierung sei vorgesorgt. Die Umweltverträglichkeit des Vorhabens werde durch zusätzliche Vorgaben sichergestellt. Deshalb stehe „einer Umsetzung des Projektes, für welches die erforderlichen Genehmigungen erteilt wurden, nichts im Wege“.

2024 geht’s weiter
Fazit: „Es ist vorgesehen, im Anschluss an die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes im Jahr 2024 mit dem Bau des zweiten Abschnitts zu beginnen.“

Gegner enttäuscht
Die Gegner in der „Initiative Verkehrswende jetzt!“ sehen die Antwort aus dem (ausgerechnet) grünen Ministerium „gelinde gesagt als Frechheit“. Sie sagen: „Diese Megabaustelle mit gigantischer Staubentwicklung und Energieverbrauch induziert jahrelangen Stau und bringt verkehrspolitisch absolut nichts. Ein Schaden für Wirtschaft und Steuerzahler!“ Die Gegner des Westrings wollen auf jeden Fall weiterkämpfen und planen Aktionen im Herbst - mit der Devise „Stopp der A26-Tunnelautobahn zum Linzer Bahnhof!“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol