Fitnessdtudio-Cluster?

Corona-Alarm in Fitness-Studio

Trotz weiter stabil bleibender Infektionszahlen herrscht bei den blau-gelben Behörden jetzt wieder Alarmstimmung. Denn wie berichtet könnte sich ein neuer Corona-Cluster dort bilden, wo einer der letzten erst kürzlich endete - in Wiener Neustadt. Zwei Männer wurden dort nach ihrem Training im Studio „M-Fitness“ positiv getestet - insgesamt 717 Mitglieder des Centers werden jetzt zum Test erwartet.

Pure Fassungslosigkeit herrscht derzeit bei den Gesundheitsbehörden in Niederösterreich. Denn weil ein Sportsfreund aus Wiener Neustadt eine ganze Woche lang trotz starker Symptome – und nachweislich mit dem Virus infiziert – in dem Studio „M-Fitness“ weitertrainierte, sollen jetzt weitere 717 Mitglieder zum Test ausrücken. Noch im Vorfeld wurde auch ein zweiter Mann, der ebenso noch im Center trainierte, positiv getestet. Und auch weil die Behörden davon ausgehen, dass beide Männer zu ihren Trainingszeitpunkten ansteckend gewesen sein dürften, wird noch mit weiteren Fällen gerechnet und zur absoluten Vorsicht aufgerufen.

„Es ist jetzt die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen gefragt, sich zu melden und unbedingt an den Tests teilzunehmen“, appellieren die Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und die Stadtregierung.

Weite Verbreitung des Virus als große Gefahr
Denn – so weiß man auch bei den Behörden – sofern es nicht gelingt, alle Verdachtsfälle zu testen, droht das so viel zitierte Contact-Tracing angesichts der breiten Verteilung aller Mitglieder zum Spießrutenlauf zu werden – und das Virus außer Kontrolle zu geraten. Die Wohnsitze der 717 Studio-Mitglieder beschränken sich nämlich nicht nur auf die Allzeit Getreue selbst, sondern entfallen auch auf die Bezirke Wiener Neustadt, Neunkirchen, Baden und Bruck an der Leitha sowie jenseits der Landesgrenzen auf Eisenstadt, Mattersburg und die burgenländischen Bezirke Eisenstadt-Umgebung sowie Oberpullendorf.

Zitat Icon

Der Fall zeigt, wie schnell eine große Anzahl von Menschen zu möglichen Kontaktpersonen werden kann. Jetzt müssen wir etwaige Fälle rasch finden!

Klaus Schneeberger (VP) Bürgermeister in Wiener Neustadt

Von 8 bis 18 Uhr sollen bereits heute und morgen kostenlose Tests in der Wiener Neustädter Arena Nova durchgeführt, deren Ergebnisse allesamt spätestens dann auch schon am Freitag bekannt gegeben werden. „Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und auch alle notwendigen Formulare liegen direkt bei der Arena Nova auf“, heißt es dazu von der Stadt. Beim Auftreten von Krankheitssymptomen gilt es aber – und das unabhängig von den Tests – die Gesundheitsberatung unter der Telefonnummer 1450 anzurufen.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-2° / 1°
wolkig
-3° / 0°
stark bewölkt
-5° / 2°
wolkig
-4° / 3°
wolkig
-4° / -1°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)