19.08.2020 19:00 |

20.000 Euro Schaden

Im Flachgau mehrmals „gratis“ getankt

Nachdem eine Transportfirma im Juli den widerrechtlichen Gebrauch einer Tankkarte zur Anzeige gebracht hatte, konnten aufgrund der Ermittlungen um diesen Betrug nun zwei Beschuldigte ausgeforscht werden.

Anfang Juli 2020 meldete eine kroatische Transportfirma auf der Polizeiinspektion Wals, dass im Zeitraum vom 23. März 2020 bis zum 06.Juli 2020 eine Tankkarte des Unternehmens durch eine unbekannte Täterschaft mehrmals im Bereich Flachgau widerrechtlich verwendet wurde. Durch die Tat entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

Aufgrund der Erhebungen im Umfeld der Firma stellte sich der 47-jährige bosnische Beschuldigte selbständig bei der Polizei. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte ein weiterer 25-jähriger Beschuldigter, der Sohn des 47-Jährigen, ausgeforscht werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)