20.09.2010 12:32 |

"Rätselhafte Aliens"

50 Porträts Wiener Ehrenpreisträger in Buchform

Als "ebenso groteske wie rätselhafte Aliens" sah der Dichter Christoph Ransmayr einst jene Menschen, die durch die Stadt Wien "von Ehrennadeln angestochen und mit Schärpen und Medaillen behängt" wurden. Und einige Jahre später nahm er es doch an, das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien. Mehr als 400 Auszeichnungen hat Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SP, links im Bild mit Robert Menasse) seit seinem Amtsantritt 2001 verliehen, 50 Preisträger, von Ute Bock bis Michael Haneke, finden sich nun im Band "Ausgezeichnetes Wien in 50 Portraits" wieder.

Am Dienstagabend wird das Buch im Wiener Rathaus von Bürgermeister Michael Häupl (SP) und Mailath-Pokorny präsentiert. Für die Zusammenstellung des Werkes zeichnet Journalist Werner Urbanek verantwortlich. Die Reden von Preisträgern und Laudatoren wurden "möglichst authentisch wiedergegeben, um die Atmosphäre bestmöglich zu dokumentieren" und von Lukas Beck fotografierten Porträts gegenübergestellt.

So wird Viennale-Direktor Hans Hurch von Falter-Herausgeber Armin Thurnher als ein Mann geehrt, der "von Anfang an den Finger auf die Schwächen des österreichischen Films" legte. Und Luc Bondy, Intendant der Wiener Festwochen, nennt als Grund, gerne in Wien zu arbeiten, "dass man in Wien das Gefühl hat, hier wird alles, was mit Kultur zu tun hat, besonders ernst genommen".

"Dichte, tiefsinnige und nicht zuletzt witzige Essays"
Andere Abende liefen weniger ernst ab. So wird unter anderem die seltsame Ehrung von Stefan Weber (Drahdiwaberl) mit dem Silbernen Verdienstzeichen des Landes Wien wieder in Erinnerung gerufen, bei der ein Maskenmann in schwarzem Latexanzug Weber eine Torte ins Gesicht klatschte. Abseits derartiger Verwirrungen laufen die Ehrungen ähnlich ab - "Musik, Einleitung, Laudatio, Verleihung, Dankesrede, Musik", schreibt Urbanek in der Einleitung der Porträtsammlung. Doch es sind neuen Fotos und die aus dem Archiv geholten Laudationen, "oft dichte, tiefsinnige, geistreiche und nicht zuletzt witzige Essays", die den Band "Ausgezeichnetes Wien in 50 Portraits" ausmachen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol