In aller Freundschaft

St. Pölten und Ketelaer gehen getrennte Wege

Der SKN St. Pölten und Marcel Ketelaer gehen getrennte Wege. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag bekannt gab, konnte mit dem seit März 2018 als Sportkoordinator der Niederösterreicher arbeitenden Deutschen keine Einigung über eine weitere Zusammenarbeit erzielt werden. In St. Pölten arbeitet seit Anfang Juli Georg Zellhofer als neuer Sportdirektor.

„Wir konnten die beruflichen Wünsche von Marcel leider nicht erfüllen und haben daher in aller Freundschaft eine Trennung vereinbart“, sagte St. Pöltens General Manager Andreas Blumauer. Der ehemalige Profi Ketelaer war vor seiner Tätigkeit als Sportkoordinator bei den „Wölfen“ auch als Individualtrainer und Assistenzcoach im Verein tätig. Der 42-Jährige arbeitete auch in der Akademie des SKN.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.