13.08.2020 09:54 |

Tierquälerei angezeigt

Hartberg: Hund bei Hitze in Firmenbus gelassen

Ein 49-jähriger Weizer ließ am Mittwoch in Hartberg einen Hund im Firmenbus zurück. Mehr als eine Stunde musste das Tier bei der Hitze ausharren, ehe es befreit wurde. Der Mann wurde wegen Tierquälerei angezeigt.

Ein Hundebesitzer aus dem Bezirk Weiz hat am Mittwoch gegen 15 Uhr bei sommerlichen Temperaturen seinen Hund im Firmenbus nahe des Krankenhauses Hartberg zurückgelassen. Rund eine Stunde lang musste das Tier in dem rasch aufgeheizten Fahrzeug ausharren, bis es gerettet wurde. Ein kleiner Spalt beim Fenster war die einzige Frischluftzufuhr.

Passanten entdeckten das hechelnde Tier und riefen die Polizei. Diese holte den Staffordshire Terrier aus dem unversperrten Bus und versorgte ihn mit Wasser. Wenig später kam dann der Besitzer zu seinem Fahrzeug zurück, er war sich keiner Schuld bewusst. Er wurde wegen Tierquälerei angezeigt.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 4°
stark bewölkt
1° / 4°
stark bewölkt
1° / 4°
stark bewölkt
2° / 4°
wolkig
-1° / -1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)