12.08.2020 18:45 |

Behörde ermittelt

Erneut vier tote Schafe in Tirol aufgefunden

Schon wieder Aufregung um den Beutegreifer Wolf: In Navis (Bezirk Innsbruck Land) wurden neuerlich drei tote Schafe sowie ein verletztes Tier entdeckt. Zudem wurde ein weiteres totes Schaf aus dem Gemeindegebiet von Schmirn (Bezirk Innsbruck Land) gemeldet. Ob die Tiere tatsächlich von einem Wolf gerissen wurden, das soll jetzt mit einer DNA-Analyse geklärt werden. 

Die Tiere würden „kein einem Verursacher eindeutig zuordenbares Rissbild“ aufweisen, hieß es seitens des Landes am Mittwoch. „Zur weiteren Abklärung wurden bzw. werden Tupferproben für eine DNA-Analyse genommen“, erklärte Martin Janovsky, Experte des Landes für große Beutegreifer. Zum Teil seien die Schafe bereits amtstierärztlich begutachtet worden. In Navis waren erst kürzlich zwei tote Schafe begutachtet worden.

Einer Wölfin werden mehrere Risse zugeordnet
Klarheit gibt es hingegen hinsichtlich Schafrissen am 29. Juli in Pfunds und am 2. August in Spiss. In beiden Fällen sei neuerlich die DNA eines Wolfs aus der italienischen Population nachgewiesen worden. „Für die Risse in Spiss liegen auch die Ergebnisse der Genotypisierung vor. Es handelt sich dabei um jene Wölfin, deren DNA bereits bei den Rissen in Serfaus und See nachgewiesen wurde“, berichtete Janovsky.

Für einen Schafskadaver, der Ende Juli im Gemeindegebiet von Galtür gefunden worden war, ist hingegen ein Fuchs verantwortlich. Eine entsprechende DNA wurde nachgewiesen, so das Land.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 20°
leichter Regen
12° / 19°
starke Regenschauer
12° / 18°
starke Regenschauer
13° / 19°
starke Regenschauer
13° / 20°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.